Über Uns

Unsere Kita Bunte Biene in Hamburg-Osdorf  hat seine Türen im Juli 2014 und die Kita Bunte Biene in Hamburg-Jenfeld im Februar 2018 geöffnet und bietet Platz für jeweils 30 Krippen- und etwa 45 Elementar-Kinder. Die Kitas tragen jeweils die Form einer gemeinnützigen GmbH unter der Geschäftsführung von Dipl.-Kffr. Frau Helene Negoda und Dipl.-Ing. Frau Olena Ilina.

Daneben sind wir dem PARITÄTISCHEN Kompetenzzentrum Nord des PARITÄTISCHEN Wohlfahrtverbandes Hamburg e.V. angeschlossen.

Wir nehmen auch an Bundesprogrammen Sprach-Kita und Kita-Plus teil

Unser Name, das Logo und Konzept

Kita in Jenfeld und in  Osdorf. Kita Bunte Biene Logo


Das Kinderbetreuungszentrum hat den Namen „Bunte Biene“ erhalten, um damit die Freude, den Fleiß und die Neugier unserer kleinen Menschen, die bei uns betreut werden, auszudrücken. Oft verkörpern Bienen in Kindergeschichten und Zeichentrickfilmen positive, wissensbegierige und zuverlässige Persönlichkeiten. So wollen wir auch zum Ausdruck bringen, dass in unseren Kitas diese Eigenschaften sowohl bei den betreuten Kindern als auch bei unseren Mitarbeitern begrüßt und gefördert werden. Die bunten Farben deuten auf die Internationalität und interkulturelle bunte Mischung hin, die die Kinder unterschiedlicher Herkunftsfamilien in unserem Zentrum bilden. Sie ist in unserem Kinderbetreuungszentrum wünschenswert und wird unterstützt, denn alle zusammen ergeben ein einmaliges buntes Phänomen, das alle Beteiligten noch mehr strahlen und voneinander lernen lässt.

Unser Team

Geschäftsführung


Dipl.-Kffr. Frau Helene Negoda

Inhaberin und Geschäftsführung


Dipl.-Ing. Frau Olena Ilina

Inhaberin und Geschäftsführung


Unsere Teams

Das Fachpersonal der Kitas Bunten Bienen in Jenfeld und Osdorf ist ein gut eingespieltes pädagogisches  Team und besteht jeweils aus insgesamt ca. 18 qualifizierten Kolleginnen und Kollegen – darunter Sozialpädagogen/-innen, Erzieher/-innen, Musik- und Sportlehrer/innen, Sprachförderkräfte, usw.
Regelmäßig bilden wir uns weiter, damit wir auf dem neusten Stand sind und das erworbene Wissen den Kindern weitergeben können.